Kaufmännische Berufsschule "Industriekaufmann"

     

Kurzbeschreibung

Industriekaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel.

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Dauer

  • 3 Jahre Teilzeitunterricht, duale Ausbildung (Verzahnung von schulischer und betrieblicher Ausbildung)

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in die Berufsschule ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen.

Unterrichtsangebot

Stundenzahlen (in Klammern die Stundenzahlen: 1.Jahr / 2.Jahr / 3. Jahr)

Pflichtbereich

  • Deutsch  (1h / 1h / 1h)
  • Gemeinschaftskunde   (1h / 1h / 1h)                                          

Berufsfachliche Kompetenz                                      

  • Schwerpunkt Betriebswirtschaft   (3h / 5h / 5h)   
  • Schwerpunkt Steuerung und Kontrolle  (3h / 2h / 1h)
  • Schwerpunkt Gesamtwirtschaft  (1h / 1h / 1h) 
  • Schwerpunkt Informationsverarbeitung  (1h / - / -)
                                            
  • Projektkompetenz
                                               

Wahlpflichtbereich                                       

  • Berufsbezogene Fremdsprache: Englisch  (2h / 2h / 2h) 

Prüfung

In den Profilfächern Schwerpunkt BWL, Schwerpunkt Steuerung und Kontrolle, Schwerpunkt Gesamtwirtschaft findet nach drei Jahren eine schriftliche Abschlussprüfung  (IHK) statt.

Weiterhin wird nach drei Jahren eine schulische Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch und Gemeinschaftskunde geschrieben.

Für die berufsbezogene Fremdsprache wird eine KMK-Prüfung (schriftlich und mündlich) angeboten.

Abschluss

Industriekaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel, den man mit Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfung erreicht.

Kosten

  • Schulgeld wird nicht erhoben.
  • Es herrscht Lernmittelfreiheit (außer Taschenrechner und anteilige Kosten an Gesetzestextsammlung).
  • Fahrtkosten für Bus und Bahn müssen als sogenannter "Eigenanteil" teilweise selbst übernommen werden.

Anschlussmöglichkeiten

Industriekaufleute finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Ansprechpartner

  • Sekretariat (Tel.07422 / 51090)
  • Tobias Amann (Tel. 07422 / 5109 - 5300)

Anmeldung

Für die Anmeldung füllen Sie bitte das folgende Anmeldeformular aus.